Kleinanzeigenmarkt Nachrichten Branchenverzeichnis <? echo ; ?>

Backlinks Suchmaschinenoptimierung Linkaufbau Rückverweis Empfehlung Webkatalog Datenbank

Buch und DVD-Empfehlungen bei Amazon.de

wirtschaft_firmen Bcher bei Amazon zum Thema wirtschaft_firmen
 index.html
Kunst / Kultur

 index.html
kultur

 index.html
museen

 index.html
mahlerei

 index.html
Politik: Regierung, Recht, Gesetze

 index.html
regierung

Verzeichnisse

Surftipps

Nachrichten/Blog

    • Bereifung und Schläuche für Stadt, Land … Berge. 07.04.2003 07:24

      Für jedes Gefilde das passende Gummi

    • Fahrräder auf der Fähre 02.09.2006 07:24

      Die Größen von Fahrradreifen werden heute nach der Europäischen Reifen- und Felgennorm ETRTO Norm bezeichnet. In der Praxis kannst Du aber auch die älteren, englischen und französischen Bezeichnungen vovrfinden. Beispiel: ETRTO Größenbezeichnung (z. B. 37-622) gibt die Breite (37 mm) und den Innendurchmesser des Reifens (622 mm) an. Diese Bezeichnung ist eindeutig und erlaubt Dir eine klare Zuordnung zur Felgengröße. Der Rollwiderstand der Reifen entspricht der Energie, die beim Abrollen des Reifens verloren geht. Natürlich sollte Dein Fahrradreifen möglichst leicht rollen. Für Gelände (Querfeldein/Feldwege) nimmst einfach grobes Profil und für die Straße (Stadt/Radwege) weniger Profil.

    • Solar Akku für Tablet und Handy 14.04.2010 10:11

    • Der perfekte Sattel 07.08.2015 07:24